weltinmir.de

Apfel - Pita

    

Leicht verträglicher und gleichzeitig auch leckerer Kuchen, besonders im Herbst und Winter, wenn es die frisch gefallenen Äpfel im Obstgarten gibt.

Koch

Portionen

20

Zubereitungszeit

Schwierigkeit

Niedrige

 

 

 
 
Backpulver1Teelöffel
Ei1Stück
Eigelb-Stück
Eiweiße-Stück
Glattes Mehl300Gramm
Margarine130Gramm
Puderzucker70Gramm
Salz-Gramm
Wasser3Esslöffel
Zimt gemahlen-Gramm
Zitronen Schale-
geriebene Äpfel10Stück

1. Für den Teig:

Glattes Mehl 300 Gramm  Margarine 130 Gramm  Salz  Wasser 3 Esslöffel  Ei 1 Stück  Zitronen Schale  Eigelb  Backpulver 1 Teelöffel

Glattes Mehl, Backpulver, geriebene Margarine, Salz, Ei, Zitronenschale, Vanillezucker und reichlich Wasser zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig nun halbieren und anschließend in den Kühlschrank stellen. Solange der Teig im Kühlschrank rastet kann man die Apfelfüllung zubereiten.

Für den Teig:

2. Für die Füllung:

geriebene Äpfel 10 Stück  Puderzucker 70 Gramm  Zimt gemahlen

Geriebene Äpfel mit dem Zucker und Zimt vermengen, sorgfältig umrühren. Eventuell kann man zusätzlich noch Rosinen beziehungsweise Nüsse in die Füllung einrühren.

Für die Füllung:

3. 

Puderzucker  Eiweiße

Den ausgerollten Teig nun auf das Backblech legen, die zubereitete Apfelfüllung darauf verteilen und anschließend mit dem restlichen Teig abdecken. Zum Schluss noch mit dem verquirlten Eiweiß bestreichen. Das Backblech in das vorgeheizte Backrohr schieben und 20 Minuten backen. Fertigen Kuchen mit dem Puderzucker bestreuen, auskühlen lassen und servieren.

Guten Appetit!

 

© 2011 - 2019 NetCorp, s.r.o. • Powered by Master_CMS 8 • Einloggen