weltinmir.de

Hausgemachtes Sushi

Hausgemachtes Sushi

    

Eine gesunde und schmackhafte Delikatesse aus Fernost, die in unserer Küche zubereitet wird, schmeckt genauso gut wie in einer Sushi-Bar.

Koch

Portionen

6

Zubereitungszeit

Schwierigkeit

Hohe

 

 

 
 
Butter20Gramm
Ei3Stück
Gurke-Gramm
Ingwer eingelegt-
Lachsfilet250Gramm
Meerrettich Wasabi-Gramm
Nori Blätter10Stück
Reis Essig150Mililiter
Salz½Esslöffel
Sojasoße -Liter
Sushi Reis750Gramm
Wasser900Mililiter
Weizenmehl griffig3Esslöffel
Zucker½Esslöffel

1. Reis kochen

Sushi Reis 750 Gramm  Wasser 900 Mililiter

Den Reis unter fließendem Wasser waschen, abtropfen lassen und in einen Topf geben. Wasser gießen und 30 Minuten lang stehen lassen. Dann langsam 5 Minuten auf eine niedrige Temperatur erhitzen, dann die Temperatur stark erhöhen, den Reis zum Kochen bringen, die Temperatur auf ein Minimum bringen und den Reis 15 Minuten unter einem Deckel köcheln lassen.

Reis kochen

2. Zubereitung von Omelett

Ei 3 Stück  Weizenmehl griffig 3 Esslöffel  Butter 20 Gramm

Während des Kochens des Reises, bereitet man ein Omelett zu, mit dem man einige Brötchen einfüllt. Eier, Mehl und Salz mischen. Die Butter in einer Pfanne erhitzen, die vorbereitete Masse hineingießen.

Zubereitung von Omelett

3. 

Das Omelett von beiden Seiten anbraten. Abkühlen lassen und in dünnere Streifen schneiden.

4. Reis fertig kochen

Reis Essig 150 Mililiter  Salz ½ Esslöffel  Zucker ½ Esslöffel

Den Reis nach 15 Minuten vom Feuer nehmen und weitere 8 Minuten im mit einem Deckel bedeckten Topf kochen lassen. Salz und Zucker zum Reisessig geben, gut mischen. Den Aufguss nach 8 Minuten in den Reis gießen und leicht mischen, um die Reiskörner so wenig wie möglich zu beschädigen. Den Reis auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Für eine schnellere Abkühlung gleichmäßig auf einem Backblech verteilen und mit einem feuchten Tuch abdecken, damit es nicht austrocknet. Bei solchem Verfahren wird es leichter, die Reismenge in einzelnen Brötchen abzuschätzen.

Reis fertig kochen

5. Vorbereitung der Füllung für Rollen

Lachsfilet 250 Gramm  Gurke

Den Gurkensalat schälen, in Streifen schneiden, auch frischen Lachs. Den gefrorenen Lachs rechtzeitig auftauen lassen (er wird ca. 6 Stunden im Kühlschrank aufgetaut).

Vorbereitung der Füllung für Rollen

6. Rollen füllen

Nori Blätter 10 Stück

Eine Scheibe Seetang auf eine Bambusmatte legen, mit deren Hilfe eine Rolle formen. Den vorbereiteten Reis auf einem Teller in die Anzahl der Stücke entsprechend der Anzahl der Algen verteilen. Ein Stück Reis mit einem Löffel, den man von Zeit zu Zeit in Wasser einweicht, gleichmäßig auf einer Algenscheibe verteilen. Den Löffel Reis so drücken, dass die einzelnen Körner miteinander verbunden sind. Der Rand der Algen bleibt frei. Darauf achten, dass der Reis nicht unter die Algen oder auf einer Bambusmatte gelangt, damit der Reis beim Rollen nicht an der Oberseite der Rolle haftet.

Rollen füllen

7. 

Einen Streifen Omelett, Gurke und Lachs auf den Reis legen.

8. 

Einen dickeren Lachsstreifen oder zwei dünnere Streifen auf den Reis legen.

9. Rollenbildung

Mit einer Bambusmatte eine Rolle erstellen. Beim Drehen das Holz mit der Füllung immer vorsichtig in die Wimper drücken. Bis zum Ende der Algen. Die ganze Rolle in eine Bambusmatte wickeln und vorsichtig mit dem Druck Ihrer Hände über die gesamte Länge drücken.

Rollenbildung

10. 

Die Brötchen übereinander auf einen vorbereiteten Teller legen, auf dem sie einzeln geschnitten werden. Mit einem scharfen Messer in kleine Rollen schneiden.

11. Servieren

Sojasoße   Meerrettich Wasabi  Ingwer eingelegt

Mit eingelegtem Ingwer und einem typischen grünen japanischen Meerrettich - Wasabi servieren, der sehr scharf ist und daher beim Verzehr mit einer hochwertigen Sojasauce verdünnt wird.

Servieren

Guten Appetit!

 

© 2011 - 2020 NetCorp, s.r.o. • Powered by Master_CMS 8 • Einloggen